Veranstaltungen

Alle Termine im Überblick

 

42 Termine gefunden

Aktuelle Ausstellungen
Sonderausstellung vom 4. März bis 5. September 2021

Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio

Back to Future
Sonderausstellung vom 18. November 2020 bis 24 Oktober 2021

Back to Future. Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität

Dauerausstellung Museum für Kommunikation Frankfurt
Dauerausstellung

Mediengeschichte|n neu erzählt!

Sonderausstellung vom 6. Oktober 2020 bis 13. Juni 2021

#Feedback 5: Global Warning – Marshall McLuhan and the Arts

Juni
Back to Future
So 13. Juni 2021 | 16 Uhr

Back to Future. Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität

Ausstellungsgespräch digital

Back to Future ist eine Reise zu den technischen Visionen der Zukunft von gestern, die kreative Vordenker*innen entwickelt haben. In Illustrationen und Romanen, auf Postkarten und in Filmen entwarfen sie Bilder, in denen sich die Hoffnungen, Sehnsüchte, Ängste und Unzufriedenheiten der jeweiligen Zeit ausdrücken.

Im Ausstellungsgespräch digital vermitteln unsere Museumsguides Einblicke in diese Welt und zeigen ausgewählte Bilder und Exponate. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen zu der Frage: Welche Visionen haben Sie für Ihre und unsere Zukunft?

Anmeldung: Online bis spätestens 10.6.21
Kosten: kostenlos
Ort: Online
Hinweis: Die Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden bis spätestens 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn
Führung
So 13. Juni 2021 | 18 Uhr

Finissage – #Feedback 5: Global Warning! – Marshall McLuhan and the Arts

Instagram Live Führung mit Kurator Baruch Gottlieb

Zur Finissage der Sonderausstellung „Feedback 5: Global Warning! – Marshall McLuhan and the arts” lädt Kurator Baruch Gottlieb zum virtuellen Rundgang durch die Ausstellung via Instagram-Video ein und stellt anhand von Archivalien die Ideenwelt des kanadischen Medienwissenschaftlers vor. Ein besonderer Hauptaugenmerk wird dabei auf die in der Ausstellungen gezeigten zeitgenössischen Medienkunstwerke internationale Künstler*innen gelegt, die mit McLuhans Thesen korrespondieren.
Der kanadische Technikwissenschaftler und Literaturhistoriker Marshall McLuhan brachte ab 1962 bahnbrechende Impulse in die Diskussion rund um den Wandel der Medien und dessen Wirkung auf die Menschen. Er sagte das Ende der rational humanistischen Tradition und die Vernetzung der Welt zu einem globalen Dorf im Fernseh- und Satellitenzeitalter voraus. Er war der erste, der die Frage nach der Wirkung der neuen Medien auf den Menschen stellte und damit eine breite Resonanz erzielte.

#Feedback ist ein Projekt von West Den Haag, kuratiert von Baruch Gottlieb. Die Ausstellung ist ein Ausblick auf den Auftritt Kanadas als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2021 und wurde von der Regierung Kanadas (Botschaft von Kanada in Deutschland) unterstützt.

Anmeldung: Teilnahme über den Instagram-Account des Museums für Kommunikation Frankfurt (@mfk_frankfurt)
Kosten: kostenlos
Ort: Online
Führung
Di 15. Juni 2021 | 18.30 Uhr

VERLEGT | #Change. Digitale Protestkultur

Debatten-Dienstag digital

Der arabische Frühling ist zehn Jahre her und zeigte damals, wie Social Media zur Mobilisierung und Selbstermächtigung beitragen kann.
Blogs und Foren befeuertene Umbrüche, Hashtags wie #metoo und #blacklivesmatter lösten globale Bewegungen aus.

Das digitale Plenum möchte gemeinsam mit drei Expert*innen und dem Publikum folgende Fragen diskutieren:

  • Wie konkret können das Netz und Social Media als Werkzeuge für mehr Demokratie und Freiheit eingesetzt werden?
  • Ist digitaler Protest als Ergänzung zu traditionellen Protestformen zu sehen oder kann er auch für sich genommen wirkmächtig sein? Wie sieht die Verzahnung zwischen beiden Formen aus?
  • Welchem Einfluss üben Petitionen auf den gesellschaftlichen Diskurs aus? Wie häufig erreichen sie ihre deklarierten Ziele?
  • Besteht im digitalen Protest ein höheres Radikalisierungspotential?
  • Ohne Hashtag keine Mobilisierung?

Die Veranstaltung wird live per Video gestreamt. Das Publikum kann sich per Chat mit Fragen und Anmerkungen von Zuhause am Gespräch beteiligen. 

Der Termin gehört zur Veranstaltungsreihe von Debatten-Dienstagen mit dem Untertitel: „DIGITALE DISKUSSIONSKULTUR -  Wir müssen reden!?“.

Kosten: kostenlos
Ort: Online
Hinweis: Die Veranstaltung wird verlegt und ein neuer Termin noch bekanntgegeben.
Debatten-Dienstag

Die Debatten-Dienstage werden in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet.

Di 15. Juni 2021 | 19.30 Uhr

Acht Visionen. Zukunft. Arbeit. Literatur

Epilog und Buchpremiere im Livestream

Aufregende Literatur war schon immer ihrer Zeit voraus.
Mit rund einem Jahr Corona-Verspätung kommen sie noch einmal zusammen, die acht Autorinnen und Autoren, die im Auftrag des Literaturhauses Frankfurt und des Museums für Kommunikation zwischen 2019 und Anfang 2020 einen literarischen Blick in die digitale Zukunft geworfen haben. Ihre Texte zur Zukunft der Arbeit, die sechs von ihnen im Museum für Kommunikation im Rahmen von Leben & Lernen X.0 vorgestellt haben, liegen mittlerweile in Buchform vor. Katharina Adler, Isabelle Lehn, Mariana Leky, Lukas Rietzschel, Jochen Schmidt, Thomas von Steinaecker, Daniel Wisser und Julia Wolf schalten sich aus allen Ecken des Landes und über die Grenzen hinweg via Zoom zur Buchpremiere ihrer „Acht Visionen“ (Henrich Editionen) zusammen – Dystopien, Utopien, Märchen, Grotesken, Erzählungen. Durch den Abend führt die Kulturmanagerin Silke Hartmann.

Die Veranstaltung findet als Zoomgespräch statt.

ACHT VISIONEN ist ein Projekt des Literaturhauses Frankfurt mit dem Museum für Kommunikation in Zusammenarbeit mit hr2-kultur. Gefördert von „experimente#digital“, der Kulturinitiative der Aventis Foundation, sowie dem Kulturamt Frankfurt am Main.

Nachholtermin vom 22.04. und 24.06.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.
Saalticket-Inhaber wurden zum weiteren Prozedere kontaktiert.

Anmeldung: Die Veranstaltung findet als Live-Zoom-Gespräch statt. Sie können sich über Ihren Browser anmelden, ohne sich bei Zoom zu registrieren.
Kosten: 5 €
Ort: Zoom
Hinweis: Die Veranstaltung wird live übertragen und kann nicht im Nachhinein gesehen werden.
Lesung
Posthorn Vuvuzela Museum fuer Kommunikation Kinder Schritt 2
Do 17. Juni 2021 | 15 - 17 Uhr

Workshop Kinderwerkstatt

Ausprobieren und selbst aktiv werden und dabei Nachhaltigkeit fördern: Das ist das Motto der Kinderwerkstatt.
Unser Mitmachbereich zum Telefonieren, Erfinden, Morsen, Basteln, Anfassen, Ausprobieren und selbst aktiv werden. Unsere jungen und jung gebliebenen Besucher*innen können hier spielerisch die Wege der Kommunikation entdecken.

Alter: Für Kinder ab 4 Jahren
Anmeldung: vermittlung.mfk-frankfurt@mspt.de oder (069) 60 60 321
Kosten: 7 € zzgl. Museumseintritt
Ort: Museum
Kinder & Familien
Ausstellung Briefe ohne Unterschrift Museum für Kommunikation Frankfurt
So 20. Juni 2021 | 15 Uhr

Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio

Ausstellungsgespräch digital

Beim "Ausstellungsgespräch digital" ermöglichen wir mit Fotos, Audioaufnahmen und Briefbeispielen einen umfassenden Einblick in das Ausstellungsthema sowie eine dialogische Auseinandersetzung von Zuhause aus.
"Schreiben Sie uns, wo immer Sie sind, was immer Sie auf dem Herzen haben." Mit diesen Worten lud die BBC-Radiosendung "Briefe ohne Unterschrift", die von 1949 bis 1974 im Rahmen der Nachrichtensendung "Programm für Ostdeutschland" ausgestrahlt wurde, Hörer*innen zum Briefeschreiben ein. Die anonym verfassten Briefe, die aus der DDR über Deckadressen in West-Berlin zur BBC gelangten, boten ungeschönte und direkte Einblicke in den DDR-Alltag.

Anmeldung: Online bis spätestens 17.6.21
Kosten: kostenlos
Ort: Online
Hinweis: Die Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden spätestens 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn
Führung
Mi 23. Juni 2021 | 18 Uhr

Philosophie trifft Kunst im Museum für Kommunikation – Ich bin (für) die Anderen

Ausstellungsgespräch digital

Kommunikationsmittel erobern die Welt. Gesendetes und Empfangenes konstitutieren mit die Identität des Kommunikators Mensch. Antiquierte Technik, in Paiks Skulptur verbaut, ist modernem Equippement gewichen. Der Mensch ist der, der er für andere sein will; andere machen ihn zu dem, der er für sie sein soll. Ist das „Ich“ eine Leerformel, ein Tummelplatz für die anderen, die auch nur hohle Ritter sind?

Diesmal beschäftigen wir uns unter dem Titel "Ich bin (für) die Anderen" mit dem Medienkunstwerk "Pre-Bell-Man" (1990) von Nam June Paik. Diskutiert wird online mit Prof. Günter Kruck (Philosoph) und Dr. Stefan Scholz (Theologe).

Eine Kooperation mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus .

Anmeldung: vermittlung.mfk-frankfurt@mspt.de oder (069) 60 60 320 bis spätestens 21.6.21
Kosten: kostenlos
Ort: Online
Hinweis: Die Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden bis spätestens 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn
Führung
Posthorn Vuvuzela Museum fuer Kommunikation Kinder Schritt 2
Do 24. Juni 2021 | 15 - 17 Uhr

Workshop Kinderwerkstatt

Ausprobieren und selbst aktiv werden und dabei Nachhaltigkeit fördern: Das ist das Motto der Kinderwerkstatt.
Unser Mitmachbereich zum Telefonieren, Erfinden, Morsen, Basteln, Anfassen, Ausprobieren und selbst aktiv werden. Unsere jungen und jung gebliebenen Besucher*innen können hier spielerisch die Wege der Kommunikation entdecken.

Alter: Für Kinder ab 4 Jahren
Anmeldung: vermittlung.mfk-frankfurt@mspt.de oder (069) 60 60 321
Kosten: 7 € zzgl. Museumseintritt
Ort: Museum
Kinder & Familien

42 Termine gefunden