Veranstaltungen

Alle Termine im Überblick

 

4 Termine gefunden
Aktuelle Ausstellungen
Keyvisual für die Ausstellung "Prototypen. Einen Versuch ist es wert" im Museum für Kommunikation Frankfurt
Bis 14. April 2024

Prototypen

Beitragsbild für die aktuelle Ausstellung "Streit. Eine Annäherung" im Museum für Kommunikation Frankfurt
Bis 1. September 2024

STREIT. Eine Annäherung

Februar
Mo 26. Februar 2024 | 20.30 Uhr

Hanau – eine Nacht und ihre Folgen

Sondervorstellung mit anschließendem Themengespräch mit Regisseur Marcin Wierzchowski und Mitgliedern der Initiative 19. Februar

Moderation: Heike Kleffner, Geschäftsführerin des Verbands der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

weiterlesen

Der Mörder hat sich seine Opfer gezielt nach Haut- und Haarfarbe ausgesucht. Mit dieser Nacht beginnt für die Angehörigen und Freunde der Getöteten eine lange und quälende Zeit der Trauer und der Verzweiflung. Einige von ihnen sind hier geboren, einige leben seit Jahrzehnten in Deutschland, andere kamen erst vor kurzem hierher, um sich ein neues Leben aufzubauen. Der Film nimmt konsequent die Perspektive der Hinterbliebenen ein; er zeigt ausschließlich ihr Erinnern und ihren Blick auf das, was geschah – vor, während und nach der Tat. Und so stellt der Film von Marcin Wierzchowski auch die Frage nach dem Fremdsein in Deutschland, nach Ungleichheit und nach dem alltäglichen Rassismus in Behörden und Bildungseinrichtungen.

Anmeldung: Reservierungstelefon: (069) 87 00 88 0 88 oder Online-Ticketing
Kosten: 10 € regulärer Kinoeintritt inkl. Gespräch. Unter Vorlage des Museumstickets reduziert sich der Kinopreis an der Abendkasse auf 7 €. Freier Museumseintritt mit dem Kinoticket
Ort: Harmonie Filmtheater, Dreieichstraße 54, 60594 Frankfurt
Ausstellung "Streit"
März
Mo 25. März 2024 | 20.30 Uhr

Das Lehrerzimmer

Sondervorstellung mit Filmgespräch

In seinem Oscar-nominierten Film Das Lehrerzimmer hinterfragt İlker Çataks Film das System Schule und die dort existierenden Machtverhältnisse an Schulen.

weiterlesen

Die Junge Lehrerin Clara Nowak, gespielt von Leonie Benesch, gerät an ihrer neuen Schule zwischen die Fronten. Als es in der Schule zu einer Reihe von Diebstählen kommt und bald einer ihrer Schüler verdächtigt wird, ist Carla geschockt. Dennoch glaubt fest an die Unschuld ihres Schülers und beschließt der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Doch der Fall lässt sich nicht so einfach lösen und zieht Kreise. Im Kollegium ist Carla schnell als idealistisch verschrien, empörten Eltern muss sie Rede und Antwort stehen und zwischen streitenden Schüler:innen vermitteln. Je mehr sie sich bemüht, alles richtig zu machen, desto mehr gerät nicht sie selbst an ihre Grenzen, sondern mit ihr das System Schule gerät aus dem Gleichgewicht.

Anmeldung: Reservierungstelefon: (069) 87 00 88 0 88 oder Online-Ticketing
Kosten: 10 € regulärer Kinoeintritt inkl. Gespräch. Unter Vorlage des Museumstickets reduziert sich der Kinopreis an der Abendkasse auf 7 €. Freier Museumseintritt mit dem Kinoticket
Ort: Harmonie Filmtheater, Dreieichstraße 54, 60594 Frankfurt
Ausstellung "Streit"
April
Mo 29. April 2024 | 20.30 Uhr

Breaking Social

Sondervorstellung mit Filmgespräch

Breaking Social blickt auf die Wendepunkte, die Menschen dazu bringen aktiv zu werden und sich zu organisieren und erforscht die Möglichkeiten zur Überwindung von Ungerechtigkeit und Korruption.

weiterlesen

Es sind ganze Systeme, die Machtstrukturen aufrechterhalten, um sich selbst zu bereichern.
Wer viel und hart arbeitet wird reich belohnt. Dieser Mythos hält sich immer noch. Doch die Realität sieht anders aus. Überall auf der Welt werden Menschen und Ressourcen ausgebeutet. Und das nicht von Einzelpersonen. Immer wieder lässt sich beobachten, dass es ganze Systeme sind, die Machtstrukturen aufrechterhalten um sich selbst zu bereichern. Vom korrupten Regime in Malta, über Ausbeutung von Lehrer:innen in den USA, zu Übergriffen an Frauen* in Chile. Die Welt leistet sich die Reichen auf Kosten der Ärmsten und auf Kosten des Planeten. Doch wie können wir als Kollektiv zusammenkommen und unsere Stimmen hörbar machen?

Anmeldung: Reservierungstelefon: (069) 87 00 88 0 88 oder Online-Ticketing
Kosten: 10 € regulärer Kinoeintritt inkl. Gespräch. Unter Vorlage des Museumstickets reduziert sich der Kinopreis an der Abendkasse auf 7 €. Freier Museumseintritt mit dem Kinoticket
Ort: Harmonie Filmtheater, Dreieichstraße 54, 60594 Frankfurt
Ausstellung "Streit"
Mai
Mo 27. Mai 2024 | 20.30 Uhr

Streik – En Guerre

Sondervorstellung mit Filmgespräch

Im französischen Drama Streik wollen über 1000 Fabrikarbeiter einer Autofirma nicht hinnehmen, dass ihr Arbeitgeber sie einfach so entlassen hat.

weiterlesen

1100 Angestellte einer Automobilfabrik im südfranzösischen Agen werden trotz ihrer Zustimmung zu massiven Lohnkürzungen entlassen, als ihre Anlage geschlossen wird. Die betroffenen 1000 Arbeiter und Arbeiterinnen organisieren daraufhin eine Rebellion, angeführt von ihrem Vertreter Laurent Amédéo (Vincent Lindon), und weigern sich vehement, die brutale Entscheidung der Firma zu akzeptieren.

Im Anschluss an den Film diskutiert Timo Gertler vom Museum für Kommunikation mit Thomas Winhold dem Gewerkschaftssekretär von ver.di Hessen.

Anmeldung: Reservierungstelefon: (069) 87 00 88 0 88 oder Online-Ticketing
Kosten: 10 € regulärer Kinoeintritt inkl. Gespräch. Unter Vorlage des Museumstickets reduziert sich der Kinopreis an der Abendkasse auf 7 €. Freier Museumseintritt mit dem Kinoticket
Ort: Harmonie Filmtheater, Dreieichstraße 54, 60594 Frankfurt
Ausstellung "Streit"
4 Termine gefunden
top