C O N T E N T - S I N G L E . P H P
Schließen

Von der Keilschrift bis zur Datenbrille

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Im Untergeschoss des mehrfach preisgekrönten Museumsbaus werden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Kommunikation auf 2.500 qm neu ausgelotet und inszeniert.

In einer Zeit des beschleunigten technischen Wandels erleben wir deutlicher als je zuvor, wie Medien und Technik das Zusammenleben und die Wahrnehmung der Menschen verändern. Sie prägen unser Empfinden von Raum und Zeit, wie wir uns erinnern, was wir wissen, wie wir unseren Alltag organisieren und unsere sozialen Beziehungen gestalten.

Entlang von 44 Geschichten zeigt die neue Dauerausstellung, wie Erfindungsreichtum und Zufälle, tragische und kuriose Momente den Lauf der Geschichte verändert haben:

Ein Seekabel stellte 1866 die erste transatlantische Direktverbindung her und legte damit den Grundstein für die Weltwirtschaft. Die Originaltelegramme der Titanic dokumentieren eine Katastrophe, die durch die neue Technik hätte verhindert werden können. Bei der ersten Live-Reportage im Radio über den Absturz des Luftschiffs Hindenburg, erfuhren Zuhörer erstmals zeitgleich von dem Unglück.

Mit über 500 Originalobjekten und 30 interaktiven Stationen spannt die Schau einen Bogen von der Keilschrifttafel bis zur Datenbrille. In Interviews und Videostatements werfen 21 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik außerdem einen Blick in die Zukunft und zeigen ihre Sichtweisen auf die möglichen Trends der Kommunikation von morgen. Wie werden wir in 30 Jahren kommunizieren? Werden wir Privatheit künftig kaufen müssen? Werden unsere Gehirne technisch vernetzt?


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG
A C F : dechents flexible Inhalte ENDE