Digital

tsurikrufn!

Erinnerungen an jüdische Persönlichkeiten in Deutschland

„Tsurikrufn“ ist Jiddisch und bedeutet „erinnern“. Anlässlich des Festjahres 2021 erinnert der AsKI mit einem virtuellen Gemeinschaftsprojekt an jüdische Persönlichkeiten, die das kulturelle Leben in Deutschland bereichert haben. Dafür haben AsKI-Mitgliedsinstitute ihre Archive geöffnet, um auf der Website tsurikrufn! die Geschichten von Jüdinnen und Juden zu erzählen, die für ihr Haus eine bedeutende Rolle gespielt haben.

Das Museum für Kommunikation Berlin beteiligt sich mit einem Beitrag über die Blaue Mauritius und den jüdischen Briefmarkenhändler Philipp Kosack – dem wir es zu verdanken haben, dass wir die berühmteste Briefmarke der Welt in unserer Schatzkammer zeigen können.

> ZU PHILIPP KOSAK 1869–1938 / MYTHOS BLAUE MAURITUS

top