C O N T E N T - E V E N T . P H P
Veranstaltung
Schließen
Veranstaltung

Dienstag, 25. August 2020 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

#neuland Live-Talk: Wie viel ist „zu viel“ Digitalisierung? – Wandel der Kommunikation und die Arbeit des Amateurfunks in Krisenzeiten

Zu Gast: Karl-Heinz Wolf, DARC e.V. (DL 0 DPM)
Moderation: Christopher Müller

Die Corona-Pandemie hat die alltägliche Kommunikation nachhaltig verändert und die Digitalisierung auf der ganzen Welt vorangetrieben. Doch es gibt auch Kritik: Einige befürchten eine höhere Angreifbarkeit unserer digitalen Kommunikationswege. Von dieser Entwicklung unberührt ist das globale Amateurfunknetz. In ihrer Freizeit bauen Technik-Interessierte Amateurfunker auf der ganzen Welt dieses Funknetz aus. Es ist unabhängig und wird unter anderem für Forschungszwecke sowie in Krisenzeiten, etwa bei Naturkatastrophen, zur zuverlässigen Kommunikation verwendet. Im Talk mit Karl-Heinz Wolf, vom Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. Ortsverband Frankfurt, geht es um den Amateurfunk, seine Bedeutung in Krisenzeiten und den Wandel der Kommunikation durch die Digitalisierung.

Karl-Heinz Wolf ist einer der Amateurfunker, die die Amateurfunkstation im Museum für Kommunikation Frankfurt (DL 0 DPM) betreiben.

Der Talk wird via ZOOM geführt, der Anmeldelink wird hier zeitnah zur Veranstaltung veröffentlicht.

In Zusammenarbeit mit der Sommerakademie, MEDIENHAUS der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH.

ev-medienhaus.de
MEDIENHAUS GmbH

———-
https://www.ausstellung-neuland.de/

Die Veranstaltung wird über YouTube live gestreamt.