C O N T E N T - E V E N T . P H P
Veranstaltung
Schließen
Veranstaltung

Donnerstag, 26. September 2019 18.30 Uhr - 21.00 Uhr

Zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. Eine Epoche, in der sich die Vorstellungen von Zeit und Raum tiefgreifend verändern und die Beschleunigung zum zentralen Thema wird. Ein Forscherroman, der drei Pioniere mit unterschiedlichen Charakteren und Lebensläufen, Werner von Siemens, Philipp Reis und das Ehepaar Carl und Bertha Benz, miteinander verknüpft.

Die Autorin Ortrud Toker liest aus ihrem Roman, der im Verlag Henrich Editionen erscheinen wird.

Ortrud Toker, Kunsthistorikerin und seit vielen Jahren freiberufliche Mitarbeiterin im Museum für Kommunikation Frankfurt liest aus ihrem neuen Buch „Vom Ende der Langsamkeit“.

Eine Einführung wird Claus-Jürgen Göpfert geben, Frankfurtkenner sowie langjähriger Journalist und Redakteur der Frankfurter Rundschau.

Ort: Museum für Kommunikation
Eintritt frei