Veranstaltungen

Alle Termine im Überblick

 

11 Termine gefunden
Aktuelle Ausstellungen
Beitragsbild für die aktuelle Ausstellung "Streit. Eine Annäherung" im Museum für Kommunikation Frankfurt
Bis 1. September 2024

STREIT. Eine Annäherung

Juni
So 23. Juni 2024 | 10.30 - 16.30 Uhr

Konstruktives Streiten – In Theorie und Praxis

Tagesseminar zum fairen Streiten


In diesem Tagesseminar erfahren die Teilnehmenden, was ein fairer Streit bedeutet: Was ist das Ziel? Wie ist der Verlauf? Welche Haltung ist die Basis dafür? Die Vermittlung ausgewählter Grundlagen aus der Konflikttheorie geschieht anhand eines praktischen Beispiels aus der Mediation und auf lebendige, kreative, leicht verständliche und anschauliche Weise. Dabei sehen die Teilnehmenden die Bandbreite unserer Möglichkeiten, wie wir einen Streit lösen können. Sie entwickeln konkrete Tipps für Situationen aus dem eigenen Alltag. Zudem lernen sie die Kriterien für Fairness und Gerechtigkeit anhand der Seminarinhalte kennen.

weiterlesen

Die Referentin Gesine Otto ist Diplom-Sozialpädagogin und Mediatorin sowie Moderatorin für Systemisches Konsensieren. Sie vermittelt Inhalte auf lebendige, kreative, leicht verständliche und anschauliche Weise: Mit der durchgängigen Verwendung der drei Farben rot-gelb-grün werden die ausgewählten Inhalte der Konflikttheorie stark vereinfacht wie gleichzeitig auch sehr tiefgehend dargestellt. Damit erhöht sich deren Verständnis und die Nachhaltigkeit der Veranstaltung wird begünstigt.

Die in der Veranstaltung verwendeten Materialien stammen aus dem entwickelten, erprobten und verfeinerten Mediationskonzept „Fairness in rot-gelb-grün“ und dem dazugehörenden Instrument „Der FAIRNESS-Kreis“. Insgesamt erhalten die Teilnehmenden wertvolle Impulse, die eigenen Denkmuster auf ihre Förderlichkeit hin zu überprüfen. Die Veranstaltungen werden durchzogen von einer grundlegenden Auseinandersetzung mit dem eigenen Menschenbild wie auch mit unserer Kultur (Bücher, Filme, Lieder, Spiele, Matheaufgaben etc.).

Anmeldung: Anmeldung ausschließlich über das Buchungsformular
Kosten: 30€ zzgl. Museumseintritt
Ort: Museum
Hinweis: maximal 20 Teilnehmende.
Ausstellung "Streit"
kugelförmige Gestelle, mit durchsichtiger Folie bespannt im Ausstellungsraum. In den Kugeln sitzen Kinder und Judendliche und diskutieren.
Fr 28. Juni 2024 | 10:30 - 17:30 Uhr

Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase (zu Gast im MKF)

Das Escape Game zur Zukunft der Demokratie

In den Escape Bubbles taucht ihr als Spielerinnen in die dystopische Zukunft einer umkämpften Demokratie ein, die nur durch gemeinsame Kraftanstrengung gerettet werden kann. Dafür begebt ihr euch in eine von zwei Blasen, in denen ihr zusammen Aufgaben und Rätsel lösen müsst, um zum Ziel zu gelangen.

weiterlesen

Im Jahr 2029 schlüpft ihr in die Aktivistinnenbubble und versucht, eine große Demonstration für die Demokratie zu veranstalten. Im Jahr 2035 ist die Demokratie in Deutschland bereits abgeschafft. In der Wissenschaftler*innenbubble müsst ihr nun herausfinden, wie es dazu kommen konnte. Durch ein Zeitloch zwischen den Bubbles könnt ihr euch gegenseitig unterstützen – und eventuell den Lauf der Geschichte verändern …

Die Escape Bubbles könnt ihr als Gruppe mit bis zu 8 Personen spielen. Dafür teilt ihr euch auf die beiden verbundenen, als Blasen gestalteten Escape Rooms mit jeweils 2-4 Personen auf. Um alle Rätsel erfolgreich zu lösen, müsst ihr mit euren Mitspieler*innen in der jeweils anderen Bubble während des Spiels kooperieren. Für das gesamte Spiel benötigt ihr ca. 60 Minuten.

Das Escape Game „Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase“ entstand durch eine spannende Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Kreativen und Forschenden des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) am Standort Frankfurt am Main. Im Rahmen eines interdisziplinären Seminars am Institut für Kunstpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt entwickelten Studierende der Kunstwissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft das Konzept der beiden Escape Rooms.
Zum ersten Mal gezeigt wurden die Escape Bubbles im Rahmen des Paulskirchenfestes der Stadt Frankfurt anlässlich des 175. Jubiläums der ersten Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche.

Zeitslots pro Tag: 10:30-11:30;12:00-13:00; 13:30-14:30; 15:00-16:00; 16:30-17:30, jeweils 1 Stunde

Alter: ab 14 Jahren
Anmeldung: ausschließlich online unter https://escapebubbles.simplybook.it/v2
Kosten: Museumseintritt
Ort: Museum
Hinweis: Anmeldung erforderlich
Ausstellung "Streit"
kugelförmige Gestelle, mit durchsichtiger Folie bespannt im Ausstellungsraum. In den Kugeln sitzen Kinder und Judendliche und diskutieren.
Sa 29. Juni 2024 | 10:30 - 17:30 Uhr

Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase (zu Gast im MKF)

Das Escape Game zur Zukunft der Demokratie

In den Escape Bubbles taucht ihr als Spielerinnen in die dystopische Zukunft einer umkämpften Demokratie ein, die nur durch gemeinsame Kraftanstrengung gerettet werden kann. Dafür begebt ihr euch in eine von zwei Blasen, in denen ihr zusammen Aufgaben und Rätsel lösen müsst, um zum Ziel zu gelangen.

weiterlesen

Im Jahr 2029 schlüpft ihr in die Aktivistinnenbubble und versucht, eine große Demonstration für die Demokratie zu veranstalten. Im Jahr 2035 ist die Demokratie in Deutschland bereits abgeschafft. In der Wissenschaftler*innenbubble müsst ihr nun herausfinden, wie es dazu kommen konnte. Durch ein Zeitloch zwischen den Bubbles könnt ihr euch gegenseitig unterstützen – und eventuell den Lauf der Geschichte verändern …

Die Escape Bubbles könnt ihr als Gruppe mit bis zu 8 Personen spielen. Dafür teilt ihr euch auf die beiden verbundenen, als Blasen gestalteten Escape Rooms mit jeweils 2-4 Personen auf. Um alle Rätsel erfolgreich zu lösen, müsst ihr mit euren Mitspieler*innen in der jeweils anderen Bubble während des Spiels kooperieren. Für das gesamte Spiel benötigt ihr ca. 60 Minuten.

Das Escape Game „Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase“ entstand durch eine spannende Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Kreativen und Forschenden des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) am Standort Frankfurt am Main. Im Rahmen eines interdisziplinären Seminars am Institut für Kunstpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt entwickelten Studierende der Kunstwissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft das Konzept der beiden Escape Rooms.
Zum ersten Mal gezeigt wurden die Escape Bubbles im Rahmen des Paulskirchenfestes der Stadt Frankfurt anlässlich des 175. Jubiläums der ersten Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche.

Zeitslots pro Tag: 10:30-11:30;12:00-13:00; 13:30-14:30; 15:00-16:00; 16:30-17:30, jeweils 1 Stunde

Alter: ab 14 Jahren
Anmeldung: ausschließlich online unter https://escapebubbles.simplybook.it/v2
Kosten: Museumseintritt
Ort: Museum
Hinweis: Anmeldung erforderlich
Ausstellung "Streit"
Ausstellungsansicht Machtfragen und Debatte
Sa 29. Juni 2024 | 14 - 17 Uhr

Gewaltfrei Kommunizieren

Workshop


Wie lassen sich Streit, Abwertung und Verurteilung in ein gegenseitiges Verständnis verwandeln, ohne die eigenen Bedürfnisse und Werte zu vernachlässigen? Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg unterstützt die Entwicklung einer empathischen Verbindung zu sich selbst und anderen Menschen. Der Workshop Gewaltfrei Kommunizieren bietet eine Einführung in die Grundhaltung der GFK. Die Teilnehmenden bekommen verschiedene Methoden und Übungen an die Hand, um sie direkt anzuwenden.

Anmeldung: per Buchungsformular
Kosten: 15€ zzgl. Museumseintritt
Ort: Museum
Hinweis: Anmeldung erforderlich. Max. 25 Teilnehmende
Ausstellung "Streit"
kugelförmige Gestelle, mit durchsichtiger Folie bespannt im Ausstellungsraum. In den Kugeln sitzen Kinder und Judendliche und diskutieren.
So 30. Juni 2024 | 10:30 - 17:30 Uhr

Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase (zu Gast im MKF)

Das Escape Game zur Zukunft der Demokratie

In den Escape Bubbles taucht ihr als Spielerinnen in die dystopische Zukunft einer umkämpften Demokratie ein, die nur durch gemeinsame Kraftanstrengung gerettet werden kann. Dafür begebt ihr euch in eine von zwei Blasen, in denen ihr zusammen Aufgaben und Rätsel lösen müsst, um zum Ziel zu gelangen.

weiterlesen

Im Jahr 2029 schlüpft ihr in die Aktivistinnenbubble und versucht, eine große Demonstration für die Demokratie zu veranstalten. Im Jahr 2035 ist die Demokratie in Deutschland bereits abgeschafft. In der Wissenschaftler*innenbubble müsst ihr nun herausfinden, wie es dazu kommen konnte. Durch ein Zeitloch zwischen den Bubbles könnt ihr euch gegenseitig unterstützen – und eventuell den Lauf der Geschichte verändern …

Die Escape Bubbles könnt ihr als Gruppe mit bis zu 8 Personen spielen. Dafür teilt ihr euch auf die beiden verbundenen, als Blasen gestalteten Escape Rooms mit jeweils 2-4 Personen auf. Um alle Rätsel erfolgreich zu lösen, müsst ihr mit euren Mitspieler*innen in der jeweils anderen Bubble während des Spiels kooperieren. Für das gesamte Spiel benötigt ihr ca. 60 Minuten.

Das Escape Game „Escape Bubbles – Abenteuer in der Filterblase“ entstand durch eine spannende Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Kreativen und Forschenden des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) am Standort Frankfurt am Main. Im Rahmen eines interdisziplinären Seminars am Institut für Kunstpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt entwickelten Studierende der Kunstwissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft das Konzept der beiden Escape Rooms.
Zum ersten Mal gezeigt wurden die Escape Bubbles im Rahmen des Paulskirchenfestes der Stadt Frankfurt anlässlich des 175. Jubiläums der ersten Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche.

Zeitslots pro Tag: 10:30-11:30;12:00-13:00; 13:30-14:30; 15:00-16:00; 16:30-17:30, jeweils 1 Stunde

Alter: ab 14 Jahren
Anmeldung: ausschließlich online unter https://escapebubbles.simplybook.it/v2
Kosten: Museumseintritt
Ort: Museum
Hinweis: Anmeldung erforderlich
Ausstellung "Streit"
11 Termine gefunden
top