C O N T E N T - S I N G L E . P H P

Geschlossen bis 3. Oktober

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Während der Sanierung sind die Räume des Museum für Besucher*innen nicht zugänglich.

Das Ersatzprogramm finden Sie in unserem Kalender.

Lichtsanierung bis einschließlich 2. Oktober

Nachdem 2017 im Zuge der Neugestaltung der Dauerausstellung „Mediengeschichte|n neu erzählt!“ bereits das Untergeschoss mit einer neuen Lichtanlage versehen wurde, ist nun der Rest des Museums an der Reihe. In einem Großprojekt wird die Beleuchtung in den zwei Ausstellungsräumen im 1. und 2. Obergeschoss und der Kinderwerkstatt sowie im Eingangsbereich und dem Museumscafé vollständig ausgetauscht.

Eingebaut wird eine moderne LED-Anlage, die nicht nur eine sichtbare Verbesserung der Beleuchtung bedeutet, sondern auch die Energieeffizienz des Hauses steigert. Damit soll eine Stromeinsparung von rund 70 Prozent erreicht werden, durch die Lebensdauer der eingesetzten LED-Leuchten und eine nachhaltige Lichtsteuerung werden zudem die CO2-Emissionen um mindestens 50 Prozent reduziert.

Gefördert wird die investive Klimaschutzmaßnahme deshalb im Rahmen der „Nationalen Klimaschutz Initiative“ durch das Bundesumweltministerium.


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG

Während der Sanierung sind die Räume des Museum für Besucher*innen nicht zugänglich.

In diesem Zeitraum gibt es ein Ersatzprogramm:


Mittwochs, 29. August und 5., 12., 19., 26. September 2018 · 14 –18 Uhr · 10 Euro ·

Schätze der Sammlung

Fahrt mit dem historischen Postbus und Führung durch das Museumsdepot
Nach einer Fahrt mit dem historischen Postbus von 1963 können Besucher*innen in Heusenstamm einen Schatz entdecken: Auf rund 15.000qm Fläche beherbergt das Sammlungsdepot über 375.000 Objekte aus der Post- und Telekommunikationsgeschichte wie Postkutschen, Kraftfahrzeuge, Gemälde, Telefone, Radios und Fernsehgeräte.
14 Uhr: Fahrt mit dem historischen Postbus nach Heusenstamm
14.30 Uhr: Führung durch das Sammlungsdepot
18 Uhr: Ankunft am Museum für Kommunikation Frankfurt

Donnerstag, 6. September 2018, 19 Uhr ·

Diva und Domsgickel. Wiesbaden vs. Mainz – Rivalen am Rhein

Lesung mit Lothar Schöne in der Bibliothek
Man nennt sie Antipathie, Fehde oder Hassliebe – die Gefühle, die Frankfurter und Offenbacher, Kölner und Düsseldorfer, Nürnberger und Fürther für- oder gegeneinander hegen. Lothar Schöne hat die seit der Römerzeit gepflegte Rivalität zwischen Wiesbaden und Mainz unter die Lupe genommen und gewährt in seiner Lesung einen humorvollen Einblick in Klischees und Vorurteile der Nachbarn am Rhein.

Freitag, 21. September 2018, 14 bis 17 Uhr · Start am historischen museum frankfurt, Finale am Museum für Kommunikation Frankfurt ·

für virginia – Performativer Stadtrundgang

Mit der Ersten Frauenbewegung verließen Frauen die geschützte häusliche Sphäre und eroberten gemeinsam den städtischen Raum: Sie erkämpften sich das Wahlrecht, fuhren Fahrrad und nutzen Medien wie Fotografie, Plakate und öffentliche Aktionen, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Gabriele Juvan führt in einem performativen Stadtrundgang an fünf Orte der gesellschaftlichen Teilhabe als eine Hommage an Virginia Woolfs „A Room of One’s Own“.

A C F : dechents flexible Inhalte ENDE