C O N T E N T - S I N G L E . P H P
Logo Google Arts and Culture
Schließen
Logo Google Arts and Culture
A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

„Once Upon A Try – Von Erfindungen und Entdeckungen“. Kommunikationsmuseen erweitern Zusammenarbeit mit Google Arts & Culture

PDF

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation (MSPT) erweitert ihre Zusammenarbeit mit Google Arts & Culture und veröffentlicht zum Launch des internationalen Projekts „Once Upon a Try“ weitere elf Online-Ausstellungen und 138 Highlight-Objekte der Kommunikationsgeschichte.

Samuel Morses Telegraph, Philipp Reis‘ Telefon, Heinrich Hertz‘ elektromagnetische Wellen, die Braunsche Röhre – diese und viele weitere wegweisende Erfindungen haben den Lauf der Geschichte verändert und bestimmen noch heute unseren Alltag.

Für das internationale Projekt „Once Upon A Try – Von Erfindungen und Entdeckungen“ baut die MSPT ihre bisherige Kooperation mit Google Arts & Culture weiter aus: In nun insgesamt 14 Themen-Ausstellungen erzählen die drei Museen für Kommunikation in Berlin, Frankfurt und Nürnberg die spannenden und teilweise skurrilen Geschichten hinter diesen bahnbrechenden Erfindungen. Dokumentiert werden die Geschichten anhand von knapp 300 Objekten (Bilder mit Objektinformationen) aus der umfangreichen technik- und mediengeschichtlichen Sammlung der Stiftung.

Neu sind außerdem virtuelle Rundgänge durch die drei Kommunikationsmuseen. Mithilfe der Streetview-Technologie von Google ist es Nutzerinnen und Nutzern nun möglich, noch vor dem Museumsbesuch einen Blick in die drei Schwesternhäuser in Berlin, Frankfurt und Nürnberg zu werfen, die jeweiligen Besonderheiten der Museen und vor allem auch die architektonischen Reize der einzelnen Gebäude zu erleben.

Mit „Once Upon A Try“ veröffentlicht Google Arts & Culture heute die umfangreichste Online-Ausstellung über Erfindungen und Entdeckung, die jemals kuratiert wurde. In 400 interaktiven Online-Ausstellungen mit mehr als 220.000 Exponaten können Nutzerinnen und Nutzer die größten technischen Innovationen der Menschheitsgeschichte und die bedeutenden Wissenschaftler, Tüftler und kreativen Köpfe dahinter erkunden. Neben den drei Museen für Kommunikation beteiligen sich über 110 weitere Institutionen aus 23 Ländern an dem Projekt.

„Once Upon A Try – Von Erfindungen und Entdeckungen“ bei Google Arts & Culture
> https://artsandculture.google.com/project/once-upon-a-try

Die drei Museen für Kommunikation bei Google Arts & Culture

Über Google Arts & Culture
Google Arts & Culture arbeitet seit 2011 mit über 1.800 kulturellen Organisationen zusammen. Die Online-Plattform bzw. App ermöglicht Nutzern die Erkundung der kulturellen Schätze der Welt mit nur einem Klick.
Auf Google Arts & Culture finden sich mehr als 200.000 Kunstwerke, über 6 Millionen Fotos, Videos, Manuskripte und weitere Dokumente zu Themen rund um Kunst, Kultur und Geschichte. Die Online-Ausstellungen stehen allen Nutzern online und gratis im Internet sowie über die Google Arts & Culture App kostenfrei zur Verfügung.

Pressemappe
Eine Pressemappe mit weiteren Materialien zu dem Projekt finden Sie unter www.mfk-frankfurt.de/pressemappen

Pressekontakt
Melanie Lauer, Telefon (030) 202 94 214, m.lauer@mspt.de, www.museumsstiftung.de


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG
A C F : dechents flexible Inhalte ENDE