C O N T E N T - S I N G L E . P H P
A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

A BIGGER BROTHER
Eine Präsentation in den KUNST|RÄUMEN der Dauerausstellung
im Museum für Kommunikation Frankfurt
18. November 2018 bis 26. Mai 2019

PDF

Jim Avignon ist der schnellste Maler weit und breit. Er musiziert, performt und er gestaltet wie im Zeitraffer verschiedene Räume auf der ganzen Welt zu Gesamtkunstwerken um. Und wenn der Untergrund für seine Malerei bereits sichtbare Spuren trägt – umso besser. Seine Figuren und Szenarien sind bunt und wirken auf den ersten Blick wie leicht konsumierbare Pop-Kost. Auf den zweiten Blick offenbaren die vermeintlich naiven Werke die Auseinandersetzung mit großen Themen wie Globalisierung, Kapital, Kunstmarkt und die Allgegenwart der Medien.

Für das Museum für Kommunikation Frankfurt gestaltet Jim Avignon in den KUNST|RÄUMEN einen Beitrag zu dem Phänomen KONTROLLE. Gemeinsam mit BESCHLEUNIGUNG, VERNETZUNG und TEILHABE stellt KONTROLLE eines der vier PHÄNOMENE der neuen Dauerausstellung Mediengeschichte/n neu erzählt dar. Allen Phänomenen gemeinsam ist, dass sie über die Zeiten den menschlichen Umgang mit Medien entscheidend prägen. In seinen Kunsträumen zeigt das Museum wechselnde künstlerische Positionen, die sich mit jeweils einem dieser Phänomen auseinandersetzen.

Vom 18. November 2018 bis zum 26. Mai 2019 nimmt A BIGGER BROTHER das Thema KONTROLLE in den Blick.

Seit der Publikation von George Orwells modernem Klassiker 1984, steht der Begriff Big Brother für totalitäre Strukturen und ständige Kontrolle. Heute erscheint die Ausgangssituation dieser Dystopie erschreckend real: Durch unsere ständige Medienpräsenz offenbaren wir – häufig ohne darüber nachzudenken – private Daten, die von Algorithmen gesammelt und zu einem ökonomisch wertvollen, erschreckend präzisen Bild unserer Persönlichkeit und unserer Bewegungsmuster zusammengefügt werden.

Jim Avignon reflektiert dieses brisante Thema auf seine unnachahmliche Art. Er gewährt unerwartete Einblicke in unser Innerstes und lädt große und kleine Besucherinnen und Besucher zum Kunstspaß ein, der auch Raum zum Nachdenken lässt.

Nach den vorangegangenen Präsentationen SLOWDOWN und NETWORKS, in denen sich verschiedene Künstler*innen den Phänomenen Beschleunigung und Vernetzung widmeten, kuratiert die Kultur- und Kommunikationswissenschaftlerin Margret Baumann mit „A BIGGER BROTHER“ erstmals eine Einzelausstellung, die inhaltlich Bezug nimmt auf die aktuelle Dauerausstellung des Museums für Kommunikation.

 

Eröffnung

Die offizielle Eröffnung findet Sonntag, den 18. November 2018, um 12 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt.

 

Programm

  • Kuratorinnen-Führung mit Margret Baumann, 24. Januar und 11. April 2019, je 17 Uhr
  • neoangin, Live Konzert: Jim Avignon, 11. Mai 2019, 22 Uhr (Nacht der Museen)

 

Pressekontakt: Corinna Engel, Tel.: (0 69) 60 60 300,  E-Mail: c.engel@mspt.de


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG
A C F : dechents flexible Inhalte ENDE