C O N T E N T - S I N G L E . P H P
21 Köpfe
Schließen
21 Köpfe
A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Einladung zum Pressegespräch

„Acht Visionen. Zukunft. Arbeit. Literatur“

am Dienstag, 18. Juni 2019, 10.30 Uhr im Salon Schöne Aussicht (1. OG), Literaturhaus Frankfurt

PDF

Das Literaturhaus Frankfurt und das Museum für Kommunikation Frankfurt werfen einen Blick in die Zukunft: Acht Autorinnen und Autoren sind beauftragt, einen Text zur Zukunft der Arbeit im digitalen Transformationsprozess zu schreiben. Unter dem Titel „Acht Visionen. Zukunft. Arbeit. Literatur“ eröffnen das Literaturhaus und das Museum für Kommunikation ein nach vorne, in die Zukunft weisendes Gespräch. An vier Abenden zwischen September 2019 und April 2020 präsentieren acht Autoren ihre utopischen oder dystopischen Visionen im Museum für Kommunikation Frankfurt. Die Lesungen sind Teil des Projekts „Leben & Lernen X.0. Digitale Bildung – Unsere Zukunft“, ein Bürgerdialog zum Digitalen Wandel, den das Museum 2017 angestoßen hat.

Gemeinsam mit dem Hauptförderer der „Acht Visionen“, der Aventis Foundation, laden wir Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch mit Hauke Hückstädt (Literaturhaus) und Tine Nowak (Museum für Kommunikation).

Gerne möchten wir Ihnen diese erstmalige Kooperation sowie die acht Autoren und das Veranstaltungsformat vorstellen. Mit zwei der Autoren, Isabelle Lehn und Thomas von Steinaecker, werden wir uns während des Pressegesprächs per Videoübertragung live verbinden.

Acht Visionen entsteht in Zusammenarbeit mit hr2-kultur, gefördert von der Aventis Foundation und dem Kulturamt Frankfurt am Main.

Wir bitten um Anmeldung zum Pressegespräch.

Pressekontakte:

Kristina Koehler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Literaturhaus Frankfurt e.V.
koehler@literaturhaus-frankfurt.de
069 – 75 61 84 11

Regina Hock
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Museum für Kommunikation
r.hock@mspt.de
069 – 60 60 351


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG
A C F : dechents flexible Inhalte ENDE