C O N T E N T - S I N G L E . P H P
A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

DOCMA Award 2017

SSST – Super Short Story Telling

Präsentation im Museum für Kommunikation Frankfurt 28. September bis 19. November 2017

PDF

Wie erzählt man eine gute Geschichte? Zum Beispiel mit einem Bild. Der DOCMA Award 2017 hat sich auf das Thema „Storytelling“ festgelegt, weil gut erzählte Bild-Geschichten eine wichtige Herausforderung in unserer Zeit der atomisierten Medieninhalte sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbes des Bildbearbeitungsmagazins DOCMA sollten eine kurze Geschichte mit höchstens 300 Buchstaben erzählen und in nur einem Bild visualisieren.

Die über 1000 eingesandten Arbeiten wurden von einer fachkundigen Jury in den drei Kategorien „Meister“, „Gesellen“ und „Lehrlinge“, denen sich die Teilnehmenden selbst zuordnen konnten, bewertet und ausgezeichnet. Die 18 besten Arbeiten werden vom 28. September bis zum 19. November 2017 im Museum für Kommunikation gezeigt. Darunter befinden sich unbearbeitete Originale sowie digital erstellte, retuschierte oder verfremdete Bilder und Montagen.

Der Award der Bildbearbeitungszeitschrift DOCMA ist der renommierteste Wettbewerb für digitale Kunst im deutschsprachigen Raum. Das Fachmagazin bietet damit seit 2003 allen, die professionell oder privat mit den Mitteln digitaler Bildbearbeitung Kunstwerke erschaffen, ein Forum und fördert den Nachwuchs in diesem Bereich. Die Preisträgerinnen und Preisträger erwarten auch in diesem Jahr wertvolle Prämien im Gesamtwert von 30.000 Euro und erstmals ein mit 5.000 Euro dotierten Barpreis für die beste Arbeit aus den drei Teilnehmerkategorien Lehrlinge, Gesellen und Meister, gestiftet von Stefan Schmitt von Nopar International.

 

Eröffnung und Begrüßung der Preisträger

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Mittwoch, 27. September 2017, um 19 Uhr statt mit Dr. Helmut Gold (Direktor Museum für Kommunikation) und Doc Baumann (Chefredakteur und Mitbegründer des Magazins DOCMA). Musikalisch begleitet wird sie von Leyla Trebbien & Daniel Köhring.

 

Gewinner

Die ersten Plätze besetzten in der Kategorie Meister: Reza (Berlin) mit „Ich vermisse ihn…“ (1. Platz Meister), Christine Gerhardt (Stuttgart) mit „Fake News“ (2. Platz Meister), John Wilhelm (Winterthur, Schweiz) mit „Just a rail snail“ (3. Platz Meister);

in der Kategorie Gesellen: Flint Stelter (Dortmund) mit „Christian Bäcker“ (1. Platz), Brigitte Kuckenberg-Wagner (Solingen) mit „Rent a croco“ (2. Platz) und Thies Carstens mit „Nochmals fünf Minuten“ (3. Platz);

in der Kategorie Lehrlinge: Florian Janßen (Bad Tölz) mit „Verschwunden“ (1. Platz), Sabine Karkó (Berlin) mit „Zwei alte Säcke“ (2. Platz) und Nicole Oestreich (Hemmelsdorf) mit „Total geplant“ (3. Platz).

 

Hintergrund

Der DOCMA Award wurde 2002 von der Zeitschrift „DOCMA – Doc Baumanns Magazin für Bildbearbeitung“ als jährlicher Wettbewerb im mitteleuropäischen Raum zur Förderung digitaler Bildbearbeitung ins Leben gerufen. Gegründet wurde Deutschlands führende Bildbearbeitungszeitschrift von den Photoshop-Experten Doc Baumann und Christoph Künne.

 

Award-Themen der vergangenen Jahre

Bildelement Ei (2003), Gefälschte UFO-Fotos (2004), Mischwesen (2005), Perspektive 2030 (2006), Großes klein – Kleines groß (2007), Gesichtspunkte (2008), Digitale Bildfälschungen (2010), Digitale Karikaturen (2011), Vorsicht: Warnhinweise! (2012), NATÜRLICH!? – Schöner als wahr (2013), Rollenbilder: Sein – Schein – Inszenierung (2014); Im Blitzlicht – Wenn Privates öffentlich wird (2015)

 

Bad Pixel Award 2017

Zusammen mit dem DOCMA Award kürt das Magazin DOCMA jährlich die schlechteste Fotomontage und nimmt dafür Anzeigen und Werbekampagnen kritisch unter die Lupe. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an Media Markt.

 

Adobe Stock Sonderpreis „Composing“

Teilnehmende konnte sich in diesem Jahr außerdem für den Adobe Stock Sonderpreis registrieren. Auch hier sollte eine Geschichte ins Bild gesetzt werden. Allerdings waren verschiedene Bildelemente wie Kakteen, eine Feder oder ein aufgeschlagenes Buch schon vorgegeben. Diese sollten die Bildkünstlerinnen und -künstler in die Montage einfließen lassen und eine Geschichte komponieren.

 

Partner des DOCMA Awards 2017

Adobe, datacolor, EIZO, FUJIFILM, horizonte zingst UMWELTFOTOFESTIVAL, JUiCl WALLS Erfurt, EPSON, SIGMA, NOPAR INTERNATIONAL, Wacom.

 

Pressekontakt Museum für Kommunikation: Julia Bastian, Tel.: (0 69) 60 60 350, E-Mail: j.bastian@mspt.de

Pressekontakt DOCMA Award: Dr. Hans Doc Baumann, Herausgeber, Friedhofsweg 18b, Telefon: (0561) 93 17 80 40, E-Mail: doc@docma.info, www.docma.info


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG
A C F : dechents flexible Inhalte ENDE